Verden-App

Kopfbereich / Header

Zurück

Weltverbesserungs-Kino auf dem Domplatz

Menü

Gemeinsam hatten die Mitarbeiterinnen im städtischen Projekt inklusiv VERbunden und die Engagierten des Koki, des Kommunalkino Verden e.V., am vergangenen Freitag ein Freiluftkino für Verden auf die Beine gestellt.

Am Nachmittag verfolgten viele Kinder mit oder ohne Eltern auf der großen LED-Wand gespannt den Film „Rocca verändert die Welt“. Gegen Abend wurde es kühl auf dem Domplatz. Doch viele der über einhundert Menschen hatten Decken dabei und machten es sich mit Popcorn auf den bereit gestellten Stühlen gemütlich.

Die Gleichstellungsbeauftragte Dr. Kathrin Packham begrüßte die Gäste im Namen der Stadt. Sie rief zu mehr Toleranz angesichts der Normalität des Andersseins auf. Der Film „Pride“, der in Verden am Vorabend der CSD-Parade in Berlin gezeigt wurde, thematisiert unter anderem das Thema „Homosexualität“.

Eine schöne Bestätigung sei die große Zahl der Besucherinnen und Besucher, sagte Hans-Rainer Strang, zweiter Vorsitzender des Koki. Das zeige, wie wichtig kulturelle Angebote für die Menschen seien.

Nach zwei Stunden bewegenden Filmvergnügens war die Sonne untergegangen und nur die Leinwand erhellte noch den Domplatz. „Die Atmosphäre und die Kulisse mit dem Dom sind wunderschön.“ „Ein toller Film!“ „Wann ist die nächste Vorstellung?“ waren einige Reaktionen der Gäste. Nicht heute und nicht morgen, aber das war sicher nicht das letzte Mal, waren sich die Beteiligten einig.