Verden-App

Kopfbereich / Header

Zurück

Nahschuss

Menü

Nahschuss

Mi, 20.10.2021, 20:00 Uhr

Cine City, Verden (Aller)

Veranstalter

Koki Verden

Beschreibung

D 2021

Kinostart:      12.8.2021
Genre:           Drama
Regie:            Franziska Stückle
Darsteller:     Lars Eidinger, David Striesow, Luise Heyer u.a.
Laufzeit:        116 min
FSK:               ab 12 J.

Das historische Drama widmet sich einem wenig bekannten Fakt deutscher Historie und insze-niert das menschliche Drama nahezu ausschließlich an Originalschauplätzen. In den Hauptrollen brillieren Lars Eidinger („Persischstunden“), Devid Stresow („Yella“) und Luise Heyer („Generation Beziehungsunfähig“).

Gleich zu Beginn sieht man Frank Walter (Lars Eidinger) allein, hinter Gittern, verzweifelt. Wenige Jahre zuvor freut er sich mit seiner Freundin Corina (Luise Heyer) über seine Promotion an der Humboldt-Universität und erhält ein lukratives Job-Angebot beim Auslandsnachrichtendienst der DDR.

Gemeinsam mit seinem neuen Mentor Dirk Hartmann (Devid Striesow) führt ihn sein Weg zu streng geheimen Auslandseinsätzen in die BRD. Der Stasi ist der übergelaufene Fußballer Horst Langfeld (Leon Högehoge) ein Dorn im Auge, der inzwischen für den HSV spielt. Walter soll in Hamburg herausfinden, welche Kontakte er pflegt und absolutes Stillschweigen über seine Arbeit bewahren. Als Walter vom Druckmittel der Stasi erfährt, die Langfeld weiß machen wollen, dass seine Frau Luisa (Aida Philine Stappenbeck) eine Krebsdiagnose erhalten habe, wird er zum Dop-pelagenten in eigener Sache. Um das Ehepaar Langfeld zu warnen, riskiert er nicht nur sein Leben, sondern auch das von Corina.
Eine auf Anraten von Hartmann inszenierte Heirat zwischen Walter und Corina wird schnell als Druckmittel gegen den sensiblen Akademiker genutzt. Je länger Franz Walter für die DDR arbeitet, desto mehr will er von dem Leben Abstand nehmen. Im Geheimen plant er die Flucht mit Corina und riskiert bei der Entwendung von streng vertraulichen Papieren sein Leben. In der DDR herrscht jedoch weiterhin die Todesstrafe, sollten seine Taten der Stasi bekannt werden.